Hier den Antrag für die LfL-Karte herunterladen:

Oder direkt online beantragen!

Lipper-für-Lipper-Karte

Inhaber.-/innen der LfL - Karte sind berechtigt im Rahmen vom Projekt
"teilen macht Freude", Speise/Getränkegutscheine von den Pinnwänden in den teilnehmenden Gastronomien Kartoffel Bar, Wunderbar & Kebabadin einzulösen.

Das Projekt der „Sozialkarte für Lippe“ ist von dem Verein Lipper für Lipper @Asphaltexistenzler e.V. ins Leben gerufen worden, um Menschen, die in Lippe unterhalb der Armutsgrenze leben unter die Arme zu greifen.  Die angeschlossenen Unternehmer mit Herz gewähren Inhabern der LfL Karte Nachlässe auf Einkäufe oder Dienstleistungen, ganz gemäß unseres LfL Credo’s: „Hilfe, die ohne Umwege ankommt. Sie muss schnell, zielgerichtet & unbürokratisch erfolgen!“

Als Vorbild diente der Detmold Pass, mit dem die Stadt Detmold den Menschen, die es schwerer als andere Menschen im Leben  haben, in diversen Bereichen Vergünstigungen bietet. LfL und die angeschlossenen Unternehmer mit Herz verfolgen dasselbe Ziel, Menschen zu unterstützen!

Die LfL Karte kann ab sofort beim Verein beantragt werden und auch im Antragsverfahren gehen wir neue Wege. Die Beantragung kann klassisch in einem persönlichen Termin oder via Skype, WhatsApp Video Call, Email oder postalisch stattfinden. Hierbei laden wir die benötigten Unterlagen direkt auf unserem Server hoch.

Welche Kosten und Gebühren entstehen mir?

Es werden weder Gebühren noch Kosten berechnet. Diese werden von LfL und den Unternehmen mit Herz getragen.

Welche Unterlagen benötige ich zur Beantragung?

Wer hat Anspruch auf die LfL – Karte?

Antragsberechtigt sind Personen mit geringem Einkommen und Vermögen, die ihren ersten Wohnsitz in Lippe haben.

Als geringes Einkommen ist anzusehen, wenn das vorhandene Familieneinkommen einschließlich etwa vorhandener Erlöse aus dem Vermögen eine Einkommensgrenze nicht überschreitet, die sich aus dem/den Sozialhilferegelsatz/-sätzen nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) bzw. den Regelleistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) -Arbeitslosengeld II- zuzüglich eines Zuschlags von 20 % sowie den Kosten der Unterkunft ergibt.

Generell wird ALLEN Inhaber vom Detmold Pass gegen Vorlage die LfL – Karte ausgestellt. Dabei ist die Gültigkeit begrenzt auf die Dauer vom Detmold Pass. Nach Ablauf muss die LfL – Karte neu beantragt werden.

Weitere Informationen!

Der Detmold-Pass darf nur von der bzw. den Personen benutzt werden, für die er ausgestellt wurde. Zum Nachweis der Identität ist grundsätzlich ein gültiges Personaldokument (Pass, Personalausweis usw.) vorzulegen. Die Gültigkeit der LfL – Karte wird generell auf bis zum 31.Dez. des laufenden Kalenderjahres begrenzt. Mit Ablauf muss die LfL – Karte rechtzeitig unter Anzeige der wirtschaftlichen Verhältnisse neu beantragt bzw. verlängert werden. Sollten sich beim Inhaber der LfL – Karte im Gültigkeitszeitraum die wirtschaftlichen Verhältnisse positiv verändern, muss dieses unverzüglich beim Verein angezeigt werden. Eine missbräuchliche Benutzung ist untersagt. Bei Missbrauch sind die angegliederten Unternehmen mit Herz berechtigt die LfL – Karte einzuziehen und an den Verein Lipper für Lipper @Asphaltexistenzler e.V. zurückzugeben. LfL wird sich in diesem Zusammenhang vorbehalten entsprechend rechtliche Schritte zu prüfen, einzuleiten und durchzusetzen.