Zum Notfallhilfe-Programm:

Patenschaften

„Nimm etwas von dem was du übrig hast, und gib es jemandem, der es dringender braucht“ – Ganz nach diesem Motto und zu 100% stimmig zu unserem Namen „Lipper für Lipper“ möchten wir das Projekt „Patenschaften“ vorstellen.

Ab sofort hat jede*r Lipper*in die Möglichkeit, eine Patenschaft für eine Person zu übernehmen, welche bei uns in Lippe nachweislich unterhalb der Armutsgrenze, in Kinderarmut oder in Altersarmut lebt. Dieses Projekt ermöglicht es jeder Patin/jedem Partner, dass er/sie sich ganz sicher sein kann, dass ein frei wählbarer, monatlicher Betrag (ab 20,00€/Monat, Laufzeit mind. 1 Jahr) einer ausgewählten Person zugute kommt.

Je nachdem, für welche Patenschaft (Kinderarmut, Altersarmut, Allgemein) sich der/die Interessierte entscheidet, verwalten wir den monatlich gespendeten Betrag für die jeweilige Person und entscheiden mit der Person gemeinsam, für welche Anschaffungen o.ä. der gespendete Betrag ausgegeben wird. Dies bedeutet, dass z.B. bei einem Spendenbetrag von monatlich 50,00 € dieser Betrag nicht automatisch jeden Monat an die Person ausgezahlt wird, sondern ggf. auch mal einige Monate gesammelt wird, bis eine Anschaffung fällig ist.

Beispiele:

Kinderarmut:

Das Geld für eine Patenschaft für ein Kind, welches in Kinderarmut lebt, wird z.B. für benötigte Schulutensilien, Vereinsbeiträge, Nachhilfe-Unterricht, Kleidung oder für Klassenfahrten-Beiträge ausgegeben.

Altersarmut:

Das Geld für eine Patenschaft für eine Person, die in Altersarmut lebt, wird z.B. in Form von Lebensmittel- oder Apothekengutscheinen oder andere Anschaffungen an die Person ausgegeben.

Allgemein:

Das Geld für eine Patenschaft für eine Person, die nachweislich unterhalb der Armutsgrenze lebt, wird in Form von Gutscheinen für Lebensmittel, Kleidung oder besondere Anschaffungen ausgegeben.

Jede Patin/jeder Pate erhält eine Patenurkunde inkl. Angabe der Art der Patenschaft und dem monatlichen Spendenbeitrag als Dankeschön für die Unterstützung. Die Patenschaft läuft für mindestens ein Jahr und kann auf Wunsch verlängert werden.

 

Wir bitten um Verständnis, dass Details zu der jeweiligen Person, für die eine Patenschaft übernommen wird, aus Datenschutzgründen nicht herausgegeben werden. Wenn Patin/Pate und betroffene Person beide zustimmen, dass sie sich kennenlernen möchten, kümmern wir uns gerne um einen Kontaktaustausch, wir möchten jedoch sowohl die Privatsphäre eines jeden Spenders/ einer jeden Spenderin als auch die Privatsphäre der von Armut betroffenen Personen wahren und bitten um beidseitiges Verständnis, wenn jemand anonym bleiben möchte.

Wir fordern nicht proaktiv zur Kontaktaufnahme auf und würden uns sehr wünschen, dass die Wahrung der Anonymität potenzielle Spender/innen nicht davon abhält über eine Patenschaft nachzudenken. Sie können darauf vertrauen, dass die Bedürftigkeit einer jeden Person, für die wir eine Patenschaft annehmen, vorab von uns geprüft ist.

Es ist außerdem auch möglich eine Patenschaft zu verschenken. Hierfür nimmt der Schenkende Kontakt mit uns auf, nennt uns den Namen der Person, in dessen Namen er die Patenschaft abschließen möchte und erhält dann eine Urkunde für diese Person.

Formular Patenschaft

Ab 20,00€ im Monat

Wichtig:
Die Patenschaften laufen immer 12 Monate.
Beginn der Patenschaft erfolgt frühestens zum nächsten Monatsersten.
Ihre Beiträge können im Rahmen des §10b EStG als Spenden steuerlich abgesetzt werden. Gerne stellen wir Ihnen dafür eine Bescheinigung aus.
Selbstzahler: Wir übermitteln Ihnen die Mandatsreferenznummer sowie unsere Bankverbindung mit unserem Begrüßungsschreiben. Sie können die folgenden Felder mit "0" ausfüllen.
Lastschriftverfahren: Bitte füllen Sie die folgenden Felder zur Kontoabfrage aus, damit wir das Lastschriftverfahren einleiten können.