Hier den Antrag für die LfL-Karte herunterladen:

Oder direkt online beantragen!

Die Rotary Clubs Detmold und Detmold-Blomberg machen Lipper für Lipper mobil

Hilfe, die ohne Umwege ankommt – das ist ohne ein gewisses Maß an Flexibilität und Mobilität kaum möglich. Doch um dieses Maß an Mobilität zu realisieren, musste der Verein Lipper für Lipper @Asphaltexistenzler seit seiner Gründung 2020 und auch in den vielen vorherigen Jahren als Initiative nahezu täglich auf den Einsatz privater Fahrzeuge zurückgreifen.


Eine logistische Meisterleistung, die mit der steigenden Anzahl an Besorgungsfahrten, der Begleitung zu Arzt- oder Impfterminen oder für das seit Mai wöchentlich laufende Projekt des mobilen Mittagstisches kaum mehr zu realisieren war, daher stand der Verein vor einer wichtigen Aufgabe: Nicht immer sind ausreichend private Fahrzeuge vorhanden und können (z.B. aus versicherungstechnischen Gründen) auch tatsächlich genutzt werden – also braucht es ein echtes Vereinsfahrzeug, welches vielfältig einsetzbar ist und an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung steht.


Doch wie findet man als jung gegründeter Verein mit limitierten, finanziellen Mitteln solch ein Fahrzeug? Über die sozialen Netzwerke und viele persönliche Gespräche fand sich glücklicherweise eine Lösung: Die Rotarier Clubs Detmold und Blomberg haben sich bereit erklärt, 36 Monate lang die Leasingraten für ein Fahrzeug zu übernehmen und dem jungen Verein so ganz besonders unter die Arme zu greifen.


Seit Juni sind die Mitmacher*innen von Lipper für Lipper @Asphaltexistenzler jetzt ganz offiziell auf Lippes Straßen unterwegs und können sich ohne vorherige Abstimmung dem Vereins-Ziel „Hilfe, die ohne Umwege ankommt. Schnell, zielgerichtet und unbürokratisch“ widmen.

Auf dem Bild v.l.n.r. Friedhelm Türich, Rotary Club Detmold Blomberg, Ina Thomas Lipper für Lipper @Asphaltexistenzler e.V., Nicola Herbst Drawe, Rotary Club Detmold


Zu den Presseartikeln

19. Juli 2021